Zum Hauptinhalt springen

Austria Cup: Premiere & Platz 2

Es scheint fast, als wäre das Podium ihre natürliche Umgebung bei Siegerehrungen: Sara Pokorny, unsere 14-jährige Stadtadlerin aus Wien-Meidling, ist mit einem zweiten Platz in ihre vierte Austria Cup-Saison gestartet. Neben unseren Routiniers waren aber auch zwei Rookies aus unserem Adlernest zum ersten Mal im Austria Cup-Einsatz - und zwar in Höhnhart, dort wo die höchste nationale Nachwuchssprungserie für Schülerinnen und Schüler in Österreich traditionell in der Sommersaison als erstes Station macht.

Gleich zwei Mal trifft Sara Pokorny dabei den K-Punkt und landet ihre Sprünge jeweils bei 50,0 Metern. Da war nur Anna Brandner vom SC Erzbergland einmal einen halben Meter weiter und damit 1,3 Punkte vorne. In der Schüler II-Klasse landet Fabian Plank (14) aus Wien-Floridsdorf bei 47,0 und 43,5 Metern - das bedeutet am Platz 14 für ihn. Beide Stadtadler arbeiten ab dem neuen Schuljahr in Leistungszentren an ihrer Skisprungkarriere. Sara ist ab sofort am Schigymnasium Stams und Fabian startet, genauso wie Thomas Benedik (als Jugendspringer in Höhnhart allerdings nicht am Start), am Schigymnasium Saalfelden.

In der Schüler I-Klasse wird Simon Kleineidam, unser zwölfjähriger Stadtadler aus Wien-Landstraße, Vierzehnter. Seine Sprünge gehen auf 45,0 und 46,5 Meter. Austria Cup-Premiere feiern Nico Greilhuber (11) aus Wien-Währing und Fridolin Hauser (11) aus Wien-Hernals. Fridolin lässt nach 41,0 Metern im ersten Durchgang mit einem tollen zweiten Sprung auf 46,5 Meter aufhorchen. Das ergibt am Ende Platz 21 für ihn. Nico knackt ebenfalls die 40-Meter-Marke deutlich. Mit seinen Weiten von 42,0 und 41,0 Metern verbucht er Platz 27 beim ersten Austria Cup seiner Skispringer-Karriere.

Unsere Stadtadler sind auch in der Nordischen Kombination im Lauf-Massenstart ins Rennen gegangen: Sara Pokorny wird bei den Schülerinnen Siebente, Fabian Plank bei den Schülern II Siebzehnter. Bei den Schülern I holt Simon Kleineidam Platz 18, Fridolin Hauser sichert Platz 21 ab und Nico Greilhuber liegt auf Platz 28.

Wir gratulieren allen 100 Athletinnen und Athleten, die in der Borbet Allianz Arena in Höhnhart am Start waren, zu ihren Leistungen - besonders natürlich unseren fünf Stadtadlern und den Gewinnerinnen und Gewinnern in den jeweiligen Leistungsklassen: Anna Brandner vom SC Erzbergland (Schülerinnen Skispringen), Anna-Sophie Gredler vom SC Mayrhofen (Schülerinnen Nordische Kombination), Katharina Netzer vom WSV St. Gallenkirch (Juniorinnen Skispringen), Jakob Stieninger vom ESV Mürzzuschlag (Schüler I Skispringen), Simon Grossegger (Schüler I Nordische Kombination), David Gruber vom SC Bischofshofen (Schüler II Skispringen) und Kenji Grossegger vom WSV Ramsau (Schüler II Nordische Kombination).