Zum Hauptinhalt springen

Unser Traum vom Fliegen

Skispringen in der Hauptstadt? Im flachsten Bundesland Österreichs? Ja, das geht! Seit 2004 halten die Stadtadler die Skisprung-Fahne im Osten der Skination hoch - als einziger aktiver Skisprungclub in Wien und Niederösterreich.

So kommen mit Sara Pokorny, Meghann Wadsak, Fabian Plank und Louis Obersteiner gleich mehrere österreichische Skisprung-Meisterinnen und -Meister aus unserem Verein. Sara & Louis haben sich darüber hinaus auch schon den Gesamtsieg im Austria Cup, der höchsten nationalen Bewerbsserie im österreichischen Nachwuchs-Skisprungsport, gesichert. Mit Mario Mendel hat ein Stadtadler auch schon eine Jugend-Olympia-Medaille geholt. Und die elf Gesamtsiegerinnen und Gesamtsieger der Kindervierschanzentournee in den letzten Jahren sprechen bei den jüngsten Skispringerinnen und Skispringern ohnehin für sich.

Derzeit heben mehr als 30 Mädchen und Burschen zwischen 6 und 14 Jahren mit den Wiener Stadtadlern ab. Darüber hinaus absolvieren oder absolvierten schon neun unserer Athletinnen und Athleten die Elite-Skisprung-Schmieden in Stams (Tirol), Saalfelden (Salzburg) oder Eisenerz (Steiermark). Und auch unsere Hobbyspringer und unsere Masters - manche nennen die Skispringer über 30 auch Senioren - sind zwar unregelmäßig aber trotzdem mit großer Leidenschaft aktiv. Insgesamt hat unser Skisprungclub mehr als 150 Mitglieder zwischen 4 und 70 Jahren.

Betreut werden alle Stadtadler von ausgebildeten Trainerinnen und Trainern an rund 130 Schanzen- und 50 Konditionstrainingstagen im Jahr. Zusätzlich sind die mehrtägigen Sommertrainingslager an großen Skisprungzentren ein jährliches Highlight im Stadtadler-Kalender.

Unser Ziel ist es, allen Athletinnen und Athleten den Spaß, die Euphorie und die Faszination am Skispringen weiterzugeben. Wir bereiten sie auf Bewerbe wie die Kindervierschanzentournee, Landescups in verschiedenen Bundesländern, den Austria Cup in ganz Österreich, die österreichischen Meisterschaften sowie internationale Nachwuchsbewerbe wie die O.P.A. Games und in weiterer Folge für die Aufnahme an einem der drei österreichischen Skisprung-Leistungszentren vor.